Nächste Termine 2020:

 

Freitag 21.05.2020

Brückentag

 

 

 

Momentan findet eine Notgruppenbetreuung statt


aktuelle Infos finden Sie hier: Corona Kita Kreuzgrund

 

 

KINDERTAGESSTÄTTE KREUZGRUND E.V.
KINDERTAGESSTÄTTE KREUZGRUND E.V.

Information während der Coronapandemie

19.05.2020

 

Erneute Änderung der Notgruppenbetreuung

 

Bitte um zeitnahe Rückmeldung!!

 

 

 

 

 

Zum 18. Mai 2002 ist die 9. Änderung der Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg in Kraft getreten. Darin ist geregelt, dass die Kindertagesstätten grundsätzlich bis Ablauf 15.6.2020 weiterhin geschlossen bleiben.

 

Gleichzeit ist eine Notbetreuung für einen definierten Personenkreis einzurichten.

 

Der Personenkreis ist wie folgt definiert:

-              Erziehungsberechtigte, die beide in einem systemrelevanten* Beruf arbeiten

-              Erziehungsberechtigte, die beide berufstätig, mit einer präsenzpflichtigen Tätigkeit außerhalb der Wohnung und unabkömmlich und durch ihre berufliche Tätigkeit an der Kinderbetreuung gehindert sind.

-              Kinder eines alleinerziehenden Elternteils, sofern o.g. Kriterien erfüllt sind und

-              Kinder, die eine Empfehlung der öffentlichen Jugendhilfe haben.

 

*Systemrelevanz ist ebenfalls in der Corona Verordnung definiert.

(haben wir hier zusammengefasst)

 

Die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Kinder darf nicht mehr als 50 % der zugelassenen Platzkapazität überschreiten.

 

Um das Betreuungsangebot zügig und verlässlich organisieren und planen zu können, benötigen wir von allen Eltern eine Rückmeldung, wie der Bedarf ihrer aktuellen Einschätzung nach, in den kommenden zwei Monaten voraussichtlich sein wird oder was eventuell gewünscht wird.

 

Bitte geben Sie den Erhebungsbogen ausgefüllt

 

Bis spätestens Montag, 25.5.2020

 

bei ihrer Einrichtungsleitung ab. (natürlich auch gerne per Mail: kita.kreuzgrund@t-online.de)

 

Wir wissen, dass diese Anfrage extrem kurzfristig kommt und eine schnelle Bearbeitungszeit fordert. Leider haben auch wir dieses Ergebnis erst gestern (18.05.) Nachmittag mitgeteilt bekommen.

 

Die Bedarfe werden Vorort erhoben und über die Träger an die Stadt Heilbronn zur weiteren Planung mitgeteilt.

Im Laufe der nächsten Woche erhalten Sie dann über die Träger und die Einrichtungsleitungen Informationen, wie das Betreuungsangebot in Ihrer Kindertagesstätte, vorbehaltliche weiterer Änderungen der Corona Verordnung, weitergeführt werden kann.

 

Sollten Sie keinen Bogen abgegeben, gehen wir davon aus, dass sie bis Ende des Kindergartenjahres keine Betreuung in ihrer Einrichtung wünschen und die Betreuung ihres Kindes/ihrer Kinder, selbst organisieren können.

 

Viele Grüße

 

KITA Leitung  &  Vorstand

 

Für alle Notgruppenanträge ab KW 22 gilt spätestens Abgabe der Formulare am 20.05.2020

Für alle Notgruppenanträge ab KW 23 gilt spätestens Abgabe der Formulare am 27.05.2020

Bitte alle Anträge bei Frau Bauer-Pescht einreichen

 

 

Antrag für alle Kinder welche bereits in einer Notgruppe betreut werden
Diesen Antrag bitte nur ausfüllen, wenn Ihr Kind bereits in einer aktuellen Notgruppe betreut wird.
Abfrage zur erweiterten Notbetreuung.Bes[...]
PDF-Dokument [258.0 KB]
Antrag für Kinder welche zur Zeit noch nicht in einer Notgruppe betreut werden
nur Neuanträge
Abfrage zur erweiterten Notbetreuung.Neu[...]
PDF-Dokument [243.8 KB]

12.05.2020

 

Liebe Eltern,
 
das Land Baden Württemberg hat erneut die Corona Verordnung an die aktuelle Situation angepasst.
 
Grundlage für die stufenweise Öffnung der Kindertagesbetreuungsangebote ist demnach die positive
Entwicklung und Stabilisierung der Infektionen in den jeweiligen Regionen. Darauf aufbauend ist eine
Lockerung der Regelungen, angepasst auf die Situation Vorort vorgesehen. Sofern die Infektionszahlen innerhalb einer Woche nicht über 50 Neuinfektionen pro 100000 Einwohner ,
sind unter anderem auch Öffnungen der Kindertageseinrichtungen zugesagt.
 
Diese Öffnung soll in vier Phasen erfolgen.
 
l. Phase: Eingeschränkte Notbetreuung - bisheriger Betrieb
2. Phase: Flexible und stufenweise Erweiterung der Notbetreuung - aktueller Betrieb
3. Phase: Eingeschränkter Regelbetrieb - Betrieb ab 18. Mai 2020
4. Phase: Vollständiger Regelbetrieb
 
Derzeit befinden wir uns in der 2. Phase am Übergang zur 3. Phase.
 
Vorschulkinder:
 
Das bedeutet für uns in der KITA Kreuzgrund, dass wir ab dem 18.05.2020 alle Vorschulkinder wieder mit aufnehmen können.
 
Bitte füllen Sie hierfür das angehängte Formular für den Betreuungsbedarf der nächsten 4 Wochen aus und senden Sie dieses an Frau Bauer-Pescht.
Bitte bringen Sie am Anfang der nächsten Woche eine unterschriebene Gesundheitserklärung (siehe Anhang: Erklärung Notbetreuung) mit!
 
Notgruppe:
Die „Regeln“ der Notgruppe bleiben soweit bestehen:
 
Infos Notgruppen finden Sie hier
 
 
erweitert werden diese durch:
 
-          Kinder mit Förderbedarf
-          Kinder in beengten Wohnsituationen
-          oder Kinder in anderen familiären Notsituationen
 
Für alle Notgruppenanträge ab KW 21 gilt spätestens Abgabe der Formulare am 13.05.2020
Für alle Notgruppenanträge ab KW 22 gilt spätestens Abgabe der Formulare am 20.05.2020
 
Für alle Kinder der bisherigen Notgruppe:
-          Bitte bringen Sie am Anfang der nächsten Woche wieder eine unterschriebene Gesundheitserklärung (siehe Anhang: Erklärung Notbetreuung) mit
-          Bitte schicken Sie Frau Bauer-Pescht den Betreuungsbedarf der nächsten 4 Wochen

 
Für alle „neuen“ Notgruppenkinder und Vorschulkinder:
 
Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder  und empfangen Sie nächste Woche am Haupteingang der Kita.
 
Dort ist eine Klingel installiert, bitte warten Sie, bis ein Erzieher ihr Kind dort abholt.
 
Vorab wäre es für alle neuen „Notgruppenkinder“ und Vorschulkinder wichtig, dass Sie Ihr Kind auf die neue Situation vorbereiten
 
a.                  Sprechen Sie mit Ihrem Kind, erklären Sie ihm:
•            dass die Möglichkeit besteht, dass sie keine Stammerzieher in der Einrichtung antreffen könnten.
•            dass ihre engsten Freunde nicht anwesend sein könnten.
 
b.           Gehen Sie zuvor an der Kita vorbei, unterhalten sie sich über Erlebnisse, welche sie in der Kita hatten……
Wir werden das Horthaus mit in die Betreuung integrieren, um möglichst viel räumliche Trennung zu erreichen..
 
Wir benötigen bei der Übergabe
•            Unterschriebene Gesundheitserklärung für die Notbetreuung  diese muss bei der Übergabe abgegeben werden, sonst dürfen wir Ihr Kind nicht annehmen. (dies gilt für alle – Bitte Anfang der Woche mitbringen – siehe: Erklärung für Notbetreuung)
•            aktuelle Telefonnummer, unter der wir Sie jederzeit erreichen können
•            Bitte Bring – und Abholzeiten mitteilen (Formular Betreuungsbedarf)
 
•            Eine „Pendeltasche“ mit folgendem Inhalt
o            Wechselkleider, notwendige Hygieneartikel, Schlafanzug        
o            1 Kuscheltier (keine weiteren Spielsachen), damit ihr Kind etwas von zuhause hat, an dem es sich „festhalten“ kann
 
Die Küche wird wieder Ihren Betrieb aufnehmen und es muss kein Essen mehr mitgegeben werden.
Allerdings wird es in der KITA kein Frühstück geben. Es gibt Vormittagsvesper, Mittagessen und Nachmittagsvesper.

 
Wir müssen uns strikt an die Infektionsschutz– und Gesundheitsschutzregeln halten. Sollten wir während der Betreuung Auffälligkeiten feststellen, werden wir Sie sofort telefonisch davon in Kenntnis setzen.
 
Elternbeiträge
 
Nachdem für den April 2020 generell keine Elternbeiträge (einschließlich Essensgelder) eingezogen wurden, gilt für den Monat Mai 2020 nun folgende Regelung:
 
Für Kinder, die KEINE Notbetreuung in Anspruch nehmen (können), werden natürlich grundsätzlich KEINE Elternbeiträge erhoben.
 
Für Kinder, die in einer der Notbetreuungsgruppen aufgenommen worden sind, wird der Elternbeitrag in voller Höhe erhoben. (dies gilt nur für die U3 Jährigen, da die Beiträge Ü3 von der Stadt übernommen werden.)  Dieser Beitrag wird unabhängig von der Anzahl der in Anspruch genommenen Tage bzw. der täglichen Dauer der Notbetreuungsgruppen fällig. Der Einzug dieser Elternbeiträge erfolgt zum Zeitpunkt des Einzuges für den Juni 2020.
 
In welcher Höhe Elternbeiträge für den Monat Juni (und Folgemonate) erhoben werden, wird rechtzeitig vorher  bekannt gegeben.
(Die Entscheidung wurde im Heilbronner Stadtrat gefällt und wir müssen uns an diese halten)
 
Essensgeld
 
Für Kinder, die KEINE Notbetreuung in Anspruch nehmen (können), werden natürlich grundsätzlich KEINE Essensgeldbeiträge erhoben.
Für Kinder, die in einer der Notbetreuungsgruppen aufgenommen worden sind, wird der Essensgeldbeitrag in voller Höhe erhoben.
Dieser Beitrag wird unabhängig von der Anzahl der in Anspruch genommenen Tage bzw. der täglichen Dauer der Notbetreuungsgruppen fällig.
Der Einzug des Essensgeldes erfolgt zum Zeitpunkt des Einzuges für den Juni 2020.
(Die Entscheidung wurde im Heilbronner Stadtrat gefällt und wir müssen uns an diese halten)

 

DANKE

 

wir möchten allen Eltern Danken, die Ihre Kinder bisher ohne die Inanspruchnahme der Kita betreut haben. Wir wissen, welche teilweise enorme Belastung dies für viele darstellt, welchen Stress Sie und Ihre Kinder auf Grund der Situation tagtäglich durchmachen. Das Jonglieren zwischen Homeoffice / Job, vernünftiger Kinderbetreuung und all den zahlreichen weiteren tagtäglichen Aufgaben, die ja alle bestehen bleiben, ist absolut keine Leichtigkeit. Hinzu kommt teilweise die Arbeitsplatz- Unsicherheit oder gar finanzielle Sorgen. Viele von Ihnen hätten wahrscheinlich auch Anspruch auf eine Notbetreuung anmelden können, haben dies aber nicht getan. Danke, dass Sie alles mögliche unternommen haben,  um die Situation mit Kinderbetreuung aus eigener Kraft heraus zu meistern.

08.05.2020

KITA TO GO


Hallo liebe Kinder


mal wieder Appetit auf ein leckeres Freitagssüppchen aus der Kitaküche?


Kommt doch am Freitag,den 15.5. 2020 zwischen 17.00-18.00 Uhr in der Kita vorbei und holt sie euch!


Feines Kartoffelcremesüppchen, dazu Brotstangen zum Stippen und als Nachtisch einen leckeren Schokopudding


Na - Hunger bekommen?


Die Kita freut sich schon auf euch.


Gefässe braucht ihr keine mitzubringen - es ist alles schon vorbereitet für Euch.

Das Essen bekommt ihr zum Selbstkostenpreis von 3,50 Euro. Bringt das Geld bitte abgezählt mit.


Bitte achtet auf die Corona Verhaltensregeln.

 

 

 

 

06.05.2020

 

Wir stellen in wöchentllicher Aktualisierung Bastelanleitungen, Rezepte, Geschichten und mehr für die Kinder zur Verfügung

 

--> die Kinderseite finden Sie hier

28.04.2020

 

Es kann gemalt werden... Der Zaun ist noch ganz farblos....

 

27.04.2020

 

Liebe Kita-Kinder,
nun seid ihr schon einige Wochen zu Hause und vermisst wahrscheinlich eure Kitafreunde und den Kitaalltag. 
Deshalb haben wir die Idee, dass jedes Kind eine Latte am Kita-Zaun bunt anmalen kann.
Also schnappt euch Eure Eltern, wasserfeste Farbe (z.B. Acryl), Pinsel und macht euch auf zur Kita. 
Ihr könnt fast immer zum Bemalen kommen. 
Bitte kommt aus den gegebenen Schutzmaßnahmen nicht am Donnerstag (30.04. – zwischen 08.00- 16.00) und nicht am  Donnerstag und Freitag (07.05./08.05. – zwischen 08.00-16.00 Uhr)
Wir haben schon einmal ein paar Latten vorgemalt. Des Weiteren liegt ein Malschutzflies unter dem Briefkasten. Bitte benutzt dies, dass nicht die Mauer bzw. der Bürgersteig mit bemalt wird.
Wir freuen uns auf einen bunt gestalteten Zaun.
Euer Kita-Team

 

 

21.04.2020

 

Grundsätzlich bleiben die Tageseinrichtungen für Kinder weiterhin geschlossen. 
Allerdings wird die Notfallbetreuung künftig in einem größeren Umfang als bislang angeboten.
Gestern wurde beschlossen, dass ab dem 27.04. die Notbetreuungsregelungen in KITAS erweitert werden. Neu ist, dass nicht nur Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, Anspruch auf Notbetreuung haben, sondern grundsätzlich Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten.
Aus Gründen des Infektionsschutzes wird die Erweiterung deshalb auch künftig nur einen begrenzten Personenkreis umfassen können. Vor diesem Hintergrund müssen die Eltern eine Bescheinigung von Ihrem Arbeitgeber vorlegen sowie bestätigen, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

 

 

 

16.04.2020

 

die Coronakrise ist für viele von uns ein harter Einschnitt in fast allen Lebenslagen.

Baden-Württemberg ist besonders stark von der Coronavirus-Pandemie in Deutschland betroffen.

Unsere Regierung hat sich nun auf einen Fahrplan zur Lockerung der Corona-Beschränkungen in Baden-Württemberg geeinigt. Die Beschränkungen der Corona-Verordnung werden schrittweise zurückgenommen.

Der Schulbetrieb soll am 4. Mai beginnend mit den Abschlussklassen, den Klassen, die im kommenden Jahr Prüfungen ablegen und den obersten Grundschulklassen wieder aufgenommen werden.

Innerhalb der nächsten zwei Wochen wird ein Konzept für alle weiteren Klassen sowie für die KITAs erarbeitet.

Besonders in Kindergarten und Grundschulen kann es nur schwer gelingen die aktuellen hygienischen Vorschriften und Regeln einzuhalten. Kindergärten bleiben deshalb auch weiter geschlossen. Man habe sich jedoch darauf verständigt eine Notbetreuung der Kinder auf weitere Berufsgruppen auszuweiten. Es steht fest, dass es keine reguläre Öffnung der KITA vor dem 04.05. geben wird. Wir müssen uns auch darauf einstellen, dass es nach dem 04.05. nicht regulär weitergehen wird.

 

 

Notbetrieb:.

 

Die Möglichkeit einer Notbetreuung besteht wenn: 

 

- wenn beide Erziehungsberechtigte oder der Alleinerziehende in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind. Weiterhin darf Ihr Kind in keinem Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder gestanden haben, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind. Weiterhin darf Ihr Kind keinerlei Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

(eine Liste der Berufe der kritischen Infrastruktur finden sie hier)

 

- wenn beide Elternteile arbeiten an einem außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz arbeiten und für ihren Arbeitgeber dort unabkömmlich sind. Weiterhin ist eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich. Weiterhin darf Ihr Kind in keinem Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder gestanden haben, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind. Weiterhin darf Ihr Kind keinerlei Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

 

- wenn ein Härtefall vorliegt. Hier kann ein Härtefallantrag bei schwerwiegenden Gründen für eine Notbetreuung gestellt werden. (Infos hier)

 

 

 

Eltern welche einen Bedarf für die Notgruppe haben lassen sich bitte von Ihren Arbeitgebern die entsprechenden Formulare ausfüllen und schicken diese (am einfachsten via Scan) zusammen mit der Gesundheitserklärung und dem Betreuungsbedarf an Frau Bauer Pescht (kita.kreuzgrund@t-online.de)

 

Antrag Notfallbetreuung
Antrag Notfallbetreuung.pdf
PDF-Dokument [434.9 KB]
Betreuungsbedarf
Betrreunungsbedarf.pdf
PDF-Dokument [426.1 KB]
Gesundheitserklärung für Notbetreuung
Gesundheitserklärung für Notbetreuung.pd[...]
PDF-Dokument [390.4 KB]
Härtefallantrag
Härtefallantrag.pdf
PDF-Dokument [582.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kindertagesstätte Kreuzgrund e. V.